Die Umgebung

Aktivitäten in der Umgebung

St Nicolas de la Grave - Moissac - Auvillar - Montauban - Agen - Lauzerte - Lectoure - Nerac - Larressingle - Toulouse - Cahors - Saint-Cirq Lapopie - Carcassonne - St. Emilion - Albi - Cordes sur Ciel - Bordeaux - Rocamadour

St Nicolas
Chateau Richard Coeur de Lion, St Nicolas de la Grave

St Nicolas de la Grave

“Au Château” liegt in St Nicolas de la Grave, einer alten "Bastide", in der Region der Midi-Pyrénées im Südwesten Frankreichs. Das Dorf liegt am Zusammenfluss von Tarn-et-Garonne, 8 km von dem historischen Städtchen Moissac, 45 Minuten nordwestlich von Toulouse und 2 Stunden von Bordeaux und Carcassonne entfernt. Die Nicolaïtes sind besonders stolz auf die Burg von Richard Löwenherz  und das Cadillac Museum - dem Dorfbewohner Antoine Lamothe gewidmet, der Detroit City gründete. Die meisten Geschäfte sind zu Fuß zu erreichen und der Wochenmarkt am Montag ist immer einen Besuch wert.

Die Tarn-et-Garonne-Gegend ist bekannt als Etappe auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostella. Kanalboote nutzen häufig den malerischen "Canal des Deux Mers", um die historischen Städte Montauban, Agen und Toulouse zu besuchen. Die Véloroute, ein ausgebauter Leinpfad, der entlang des Kanals von Bordeaux nach Sète verläuft, ist sehr beliebt für Wander- und Fahrradtouren.
www.stnicolasdelag.online.fr

top

Moissac
8 km von St Nicolas de la Grave

Moissac liegt eingebettet in die Weinberge der süßen Chasselas Tafeltrauben, mit der Abtei von St Pierre als unbestrittenem Höhepunkt. Im 7. Jahrhundert von einem Benediktinermönch gegründet, wurde die Abtei durch Araber, Normannen und Ungarn geplündert. Im 12. Jahrhundert war sie das herausragende Kloster in Südwestfrankreich. Das Südportal, das während dieser Periode im 10. Jahrhundert erstellt wurde, ist ein Meisterwerk der romanischen Skulptur mit der dramatischen Darstellung der Apokalypse des Heiligen Johannes.

Besuchen Sie die Abtei und, wenn es die Zeit erlaubt, die Kreuzgänge aus dem 11. Jahrhundert. Diese ausgefallenen Kreuzgänge sind mit doppelten und einzelnen Säulen in weiß, pink, grün und grauem Marmor ausgekleidet. Insgesamt existieren 76 reich verzierte Bögen.

Sie können die künstlerischen Höhepunkte besichtigen oder einen Spaziergang entlang der grünen Ufer der Garonne unternehmen. Ein kurzer Weg führt zu der beeindruckenden napoleonischen Brücke über den Tarn, von der aus Sie einen schönen Blick auf den berühmten “Canal du Midi“ haben, der den Atlantik mit dem Mittelmeer verbindet.
www.moissac.fr

top

Auvillar
Die Getreidehalle in Auvillar

Auvillar
14 km von St Nicolas de la Grave

Ausgezeichnet als “eines der schönsten Dörfer Frankreichs“, hat Auvillar einen dreieckigen Marktplatz mit einer runden Getreidehalle in der Mitte.  Fachwerkarkaden säumen die gepflasterten Straßen, die zu einem beeindruckenden Ausblick auf die Garonne führen.
www.auvillar.fr

top

Montauban
35 km von St Nicolas de la Grave

Diese interessante Stadt, im 17. Jahrhundert die Hauptstadt der "protestantischen Republik" des Languedoc-Roussillon, verdient mehr Aufmerksamkeit als sie in der Regel erhält. Der Maler Ingres wurde 1780 hier geboren und der Stadt größter Schatz ist das Ingres Museum, eine außergewöhnliche Ausstellung von Gemälden und rund 4000 Zeichnungen.

Montauban ist vor allem eine nette Stadt mit einer schönen Einkaufsstraße. Der “Place Nationale” im Zentrum stammt aus dem 17. Jahrhundert. Einige Straßen entfernt liegt die Kathedrale Notre-Dame, 1685 im Auftrag von König Louis XIV gegen die protestantische Häresie erbaut. Genießen Sie den beeindruckenden Blick vom Flussufer auf die alte Stadt und deren Brücken.
www.montauban-tourisme.com

top

Agen
39 km von St Nicolas de la Grave

Eine nette Einkaufsstraße entlang der Altstadt mit einer Anzahl von mittelalterlichen Gebäuden. Die Saint-Caprasius Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den wenigen großen Kirchen in Frankreich mit einem doppelten Schiff. Die Kirche Saint Hilaire, der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet, ist bekannt für ihre ungewöhnlichen Statuen. Das Museum “Musée des Beaux-Arts” stellt Artefakte, Möbel und Skulpturen aus. Die Gemäldegalerien enthalten mehrere hundert Werke, unter anderem von Goya, Bonnard, Seurat, außerdem eine große Anzahl von Exponaten örtlicher Künstler. Der “Canal des Deux-Mers“, der das Mittelmeer mit dem Atlantik verbindet, überquert die Garonne in Agen mittels der berühmten Kanalbrücke.

top

Lauzerte
33 km von St Nicolas de la Grave

Eine "Bastide", von Engländern und Franzosen erbaut, um die Ansiedlung der leeren Gebiete vor dem Hundertjährigen Krieg zu fördern. Die Bastiden sind mittelalterliche "neue Städte", mit einem geplanten Straßennetz und somit ein wirklich erstaunliches Beispiel einer mittelalterlichen Stadt, 1241 durch den Grafen von Toulouse gegründet. Ehemals ein britischer Außenposten, ist Lauzerte heute eine der wichtigen Stationen auf dem Weg nach Compostella. In der Kirche sind gemalte Vertäfelungen zu sehen, die auf Joseph Ingres und seine Schüler zurückzuführen sind.
www.lauzerte-tourisme.fr

top

Lectoure 
49 km von St Nicolas de la Grave

Ehemaliger wichtiger Haltepunkt auf dem Pilgerweg nach Compostella, im Herzen des Gers, des Gebiets von Foie Gras und Armagnac. Lectoure ist die frühere Hauptstadt der Lomagne und liegt zwischen den Flüssen Gers und Garonne und war einst der Sitz der Grafen von Armagnac. 1472 belagerte Louis XI die Stadt mit der Absicht, den Grafen zu ermorden und die Stadt zu zerstören.

Seitdem Auch die Hauptstadt des Gers ist, wurde Lectoure eher ruhig. Sie ist eine attraktive Stadt, durch deren Zentrum die Hauptstraße verläuft, an deren einem Ende sich die Thermalstation und an dem anderen Ende die Kathedrale von St. Gervais und St. Protais befindet.

Die Kathedrale aus dem 15. Jahrhundert wurde erbaut, nachdem Louis XI die vorherige zerstört hatte. Daneben sind die Touristeninformation und das Rathaus, das ursprünglich das bischöfliche Palais war. Unterhalb des Rathauses liegt die “Fontaine Diane” - eine  Quelle innerhalb eines kleinen gotischen Gebäudes und früher die Wasserzufuhr einer Gerberei. Der Diana-Brunnen ist römischen Ursprunges, obwohl vieles dessen, was Sie heutzutage sehen, aus dem 13. Jahrhundert stammt.

top

King Henry IV palace, Nerac
Château Henri IV in Nerac

Nerac
70 km von St Nicolas de la Grave

Eine wunderschöne mittelalterliche Stadt am Fluss Baïse, mit dem Château von Henri IV im Mittelpunkt. Dies war ehemals ein beeindruckendes Gebäude mit vier Flügeln, die einen Innenhof umschlossen. Leider wurden drei der Flügel während der Kämpfe der französischen Revolution zerstört. Der verbleibende Flügel aus dem 15. Jahrhundert wurde restauriert und ist für Besucher geöffnet.

Der Königliche Park lädt zu einem Spaziergang ein, um die alte Stadt von König Heinrich IV und die Liebesgeschichte zwischen ihm und Fleurette, Tochter eines Gärtners, zu entdecken.

Die Gegend um Nerac rühmt sich vieler unabhängiger Weingüter und Armagnac Produzenten.

top

Larressingle
83 km von St Nicolas de la Grave

"Eines der schönsten Dörfer Frankreichs" liegt am nördlichen Rand des Départements Gers. Es ist ein kleines Dorf, fast vollständig umgeben von schweren Wehrmauern aus dem 13. Jahrhundert. Die Mauer ist fast 300 Meter lang und so ist das Dorf nur durch sein einziges Tor über einen hübschen kleinen Steg zu betreten. Innerhalb der Stadtmauern sind eine kleine Kirche im einfachen romanischen Stil, eine kleine Burg und verschiedene kleinere Gebäude und Häuser, meistens mit dem Rücken zur Mauer, zu sehen.

top

Toulouse
80 km von St Nicolas de la Grave

Die wichtigste Stadt im Südwesten Frankreichs und viertgrößte Metropole des Landes. Wahrscheinlich die kosmopolitischste Stadt Frankreichs, ist Toulouse außerdem bekannt für seine Luft-und Raumfahrtindustrie (Concorde, Airbus und Ariane entstanden hier), wie in dem Raumfahrtmuseum “Cité de l' Espace”  außerhalb der Stadt dargestellt.

Der Legende nach vor Rom gegründet, war die antike Stadt von Tolosa Hauptstadt der römischen Provinz Narbonensia und später des westgotischen Königreichs.
Toulouse verfügt über zwei der bemerkenswertesten sakralen Gebäude im Süden von Frankreich, die romanische Basilika Saint-Sernin und die Kirche der Jakobiner, ein Meisterwerk der südlichen Gotik.

Toulouse, das man am besten zu Fuß entdeckt, bietet eine feine regionale Küche, ein lebhaftes Straßenleben mit vielen Cafés und eine Altstadt mit Gebäuden aus rotem Backstein, die, wie die Franzosen sagen, "pink im Morgengrauen, rot bei Mittag und mauve in der Abenddämmerung" ist.

top

Cahors
70 km von St Nicolas de la Grave

Cahors ist die Préfecture des Département Lot. Die Gegend ist wichtiges Weinanbaugebiet und die Stadt ist bekannt für ihre Architektur. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die “Pont Valentré“, eine im 14. Jahrhundert erbaute Brücke, sowie die romanische Kathedrale Saint-Etienne aus dem 12. Jahrhundert. Heute ist die Stadt am besten bekannt als Zentrum des berühmten AOC Weines. 

top

Rocamadour
Saint-Cirq

Saint-Cirq Lapopie
93 km von St Nicolas de la Grave

Auf einer Klippe 100 m über dem Fluss Lot gelegen und eine der schönsten Städte im Tal des Lot. Im Mittelalter wurde Saint-Cirq zwischen vier feudalen Dynastien aufgeteilt. Das Dorf war geprägt von einer Festung, bestehend aus einer Reihe von Burgen und Türmen. Viele der historischen Häuser haben Stein- oder Fachwerkfronten, die bis in das 13. -16. Jahrhundert zurückdatieren. Viele Maler lebten und arbeiteten in Saint-Cirq und es gibt eine gute Auswahl an Kunsthandwerksgeschäften.

Prähistorische Höhlen von Peche Merle
Die prähistorischen Galerien wurden 1922 von dem 16jährigen André David und dem 15jährigen Henri Dutertre entdeckt. Die Prüfung der Gemälde und Inschriften wurde sofort von Amédee Lemozi, Priester von Cabrerets, begonnen. Die Höhle ist seit 1926 für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie wird als "historisches Monument" eingestuft und ist Eigentum der Gemeinde Cabrerets. Sie ist länger als zwei Kilometer. Besucher können ein Drittel der Galerien besichtigen. Sieben große Hallen öffnen den Weg, um den überschwänglichen und fabelhaften Reichtum der unterirdischen Szenen zu  entdecken.

top

carcassonne
Carcassonne

Carcassonne
2 Stunden von St Nicolas de la Grave

La Cité von Carcassonne, die einen Hügel oberhalb des Flusses Aude krönt, ist eine perfekt restaurierte mittelalterliche Stadt, mit etlichen Türmchen und Wällen, die wie aus einem Märchen scheinen. Die Stadt ist umgeben von Mauern, die eine atemberaubende Aussicht auf die Landschaft bieten. Die strategische Position zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer führte zu seiner ursprünglichen befestigten römischen Siedlung im 2. Jahrhundert v. Chr. Die Cité wurde ein Schlüsselelement in mittelalterlichen militärischen Konflikten und war einer der Hauptwohnsitze der Katharer.

Nach deren Niedergang verfallen, führte die Aufmerksamkeit des Architekturhistorikers Viollet-le-Duc zu ihrer Restaurierung im 19. Jahrhundert. Ein wirklich beeindruckender Anblick!

top

St. Emilion
2 Stunden von St Nicolas de la Grave

St Nicolas
St Emilion

Nicht nur das Anbaugebiet einer der besten Rotweine der Bordeaux-Region, sondern auch eine schöne mittelalterliche Stadt mit steilen gepflasterten Straßen und alten Kalksteingebäuden. Die Stadt ist umgeben von Weinbergen. Ihre Ursprünge gehen zurück auf das 8. Jahrhundert und noch heute sieht man mittelalterliche Häuser in den engen Gassen.

Ein absolutes Muss für Weinliebhaber, die die Gelegenheit schätzen werden, die exzellenten Weine zu probieren.

top

 

Albi
2 Stunden von St Nicolas de la Grave

Seit dem 31. Juli 2010 ist Albi in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen worden. Diese Stadt ist definitiv kein Ort für einen kurzen Nachmittagsbesuch. Ausgesprochener Höhepunkt ist die riesige, aus rotem Backstein gebaute Kathedrale Ste Cécile, die 1265 nach der Ausrottung der Katharer als Mahnmahl für potenzielle Ketzer erbaut wurde, um zu zeigen, wieviel Macht die Kirche besaß. Aus der Ferne geben die halbrunden Türme und schmalen Fenster eher den Eindruck einer Festung als eines Orts des Gebets.

Das Toulouse Lautrec-Museum feiert das Leben dieses einflussreichen Künstlers, der 1864 in Albi geboren wurde. Es enthält die vollständigste Dauerausstellung seiner Arbeit, Bilder, Zeichnungen und die berühmten Poster des Moulin Rouge. Außerdem zeigt das Museum Gemälde von Matisse, Raoul Dufy und Yves Brayer. Reproduktionen und Poster sind in dem Museums-Shop zu vernünftigen Preisen zu kaufen.

top

Cordes sur Ciel
2 Stunden von St Nicolas de la Grave

Vierhundert Meter über dem Fluss Cerou, wo Albert Camus einmal schrieb "Alles ist schön - selbst das Bedauern". Besuchen Sie die gut erhaltenen gotischen Häuser, die entlang der steilen gepflasterten Straßen stehen, einschließlich des “Maison du Grand Fauconnier” aus dem 14. Jahrhundert, das wegen der geschnitzten Falken auf der Fassade auffällt.

top

Bordeaux
2 Stunden von St Nicolas de la Grave

Die fünftgrößte Stadt in Frankreich, seit vorrömischer Zeit ein wichtiger Hafen am Fluss Garonne. Entlang der Uferpromenade der Garonne stehen prächtige Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, als der Hafen noch bedeutend war. Dazu gehören der “Place De La Bourse“, entworfen von Jacques Ange Gabriel, Architekt des “Place De La Concorde” in Paris. Außerdem zu besichtigen sind die riesige Esplanade des Quinconces, das Grand Théâtre, die gotische Kathedrale St. André und das Hôtel de Ville.

top

Rocamadour
Rocamadour

Rocamadour
2 Stunden von St Nicolas de la Grave

Ein schönes mittelalterliches Städtchen, das 490 Meter über dem Fluss Alzou in den Felsen gebaut wurde. Der Name stammt von St. Amadour, dessen Körper angeblich unter dem Felsen begraben ist. Viele Jahrhunderte lang hat das Dorf Pilger aus der ganzen Welt angezogen, die kommen, um die gefeierte Wallfahrtskirche der Jungfrau Maria zu besuchen.

Die Stadt verleiht ihren Namen auch an Rocamadour, einen kleinen Käse aus unpasteurisierter Ziegenmilch, der 1996 mit dem Status AOC ausgezeichnet wurde. In Loze zeigt die Familie Chamerois gerne ihre Farm, wo sie den berühmten Rocamadour-Käse sowie den kleinen Ziegenkäse Cabécou d'Autan produziert.

top

 

DIE GÄSTEZIMMER

Gästezimmer, Chambres d'hôtes im idyllischen Südwestfrankreich.

Weitere Informationen...

DIE UMGEBUNG

Entdecken Sie die schöne Umgebung der Tarn-et-Garonne-Gegend in der Nähe von Toulouse.

Weitere Informationen...

BEWERTUNGEN